Diagnose und Therapie – Das DROS®- Konzept

„Falscher Biss“ – Früherkennung

Frühzeitige Diagnose und Behandlung sind wichtig, da die Fehlfunktion von Zähnen und Kiefergelenken weiter fortschreiten und die Beschwerden chronisch werden können.

Eine Oberkieferschiene hilft!


Mit Hilfe einer Funktionsanalyse werden der falsche Biss und die Fehlfunktion der Kiefergelenke ermittelt. Ziel ist die Wiederherstellung einer physiologischen Bisslage, d.h. eines korrekten Zusammenspiels der Zähne.

Dies gelingt durch eine spezielle Oberkiefer-Aufbissschiene aus Kunststoff, der
DROS®-Schiene.

Sie wirkt 2-phasig:

In der ersten Phase bewirkt sie eine Entspannung der Muskulatur und hebt die
Fehlkontakte der Zähne auf.
In der zweiten Phase führt sie den Unterkiefer wieder in seine physiologische
Lage. Ist die richtige Position erreicht, erfolgt aus der neuen Bisslage die weitere Versorgung, sofern noch nötig.

In 7 Wochen zur stabilen, physiologischen Unterkieferposition

Die physiologische Bisslage wird meist nach ca. 7 Wochen Schienentherapie
erreicht. Die Schiene wird vor allem nachts getragen und 1x wöchentlich vom
DROS®-Therapeuten kontrolliert und feinjustiert.

Mehrwert für Ihre Gesundheit

Durch das standardisierte Therapiekonzept ergeben sich kürzere
Behandlungsschritte, langfristig überzeugende Ergebnisse und eine deutliche
Kostenreduzierung für Patienten und Krankenversicherungen. Es bildet die
Grundlage für eine nachhaltige Stabilisierung der korrekten Bisslage durch
anschließende prothetische oder kieferorthopädische Maßnahmen, sofern nötig.

Die Kosten für das etwa siebenwöchige diagnostische Schienentherapie-Konzept betragen rund 3.300 Euro.
Namhafte Krankenversicherungen haben das Therapiekonzept bereits anerkannt.

Nur mit Zertifizierung – das DROS®-Konzept vom Spezialisten

Das DROS®-Konzept wird nur von zertifizierten Zahnärzten, den DROS®-
Therapeuten, angewendet. Die Herstellung der DROS®-Schiene erfolgt nur durch zertifizierte Dentallabore.

Wax-Up

Vorteile durch ein Wax-up

Durch ein diagnostisches Wax-up lässt sich der Verlust der „vertikalen Dimension“ pro Zahn darstellen

mehr Infos

DROS®-Therapeuten

Sie möchten wissen, wer Sie in Ihrer Umgebung behandeln kann?

 

Hier finden Sie eine Liste der ausgebildeten und zertifizierten DROS®-Therapeuten

zur Liste